Saubere Gewässer.
Reines Trinkwasser.

Pflanzenschutzmittel (Pestizide)

Pflanzenschutzmittel(PSM) und ihre Metaboliten sind seit vielen Jahren Bestandteil des AWBR-Untersuchungsprogramms. Die Konzentrationen in den größeren Oberflächengewässern sind im Gegensatz zu den Grundwasserressourcen eher gering, da dort PSM-Einträge aus der Landwirtschaft weniger von Bedeutung sind. Die aktuellen Konzentrationen der PSM und ihrer Metaboliten liegen im Hoch- und Oberrhein in der Regel unterhalb des ERM-Zielwerts von 0,1 µg/L.

Glyphosat / AMPA

psm_glyampa.jpg

Obwohl Glyphosat seit vielen Jahren mengenmäßig der bedeutendste Pestizid-Wirkstoff ist, sind die Konzentrationen in den Gewässern sehr niedrig, da Glyphosat in der aquatischen Umwelt nicht mobil ist. Auch die Gehalte des Hauptmetaboliten AMPA sind in den Oberflächengewässern vergleichsweise gering, treten jedoch ganzjährig auf, da noch weitere Quellen bekannt sind.